Dresdner Eislöwen unterliegen im ersten Testspiel

Die Dresdner Eislöwen verlieren ihren ersten Test der diesjährigen Saisonvorbereitung gegen den Ligakontrahenten Hannover Indians mit 5:2 (0:0, 1:1, 4:1). +++

Nach einem druckvollen Start in die Partie konnte das Team um Chef-Trainer Thomas Popiesch in der Anfangsphase einige Akzente setzen. Angriff und Verteidigung machten einen soliden Eindruck. Der Erfolg vorm Tor des gegnerischen Keeper Peter Holmgren blieb jedoch aus. Das Resümee nach dem ersten Drittel: Die Eislöwen agierten mit mehr Druck als die Hausherren aus Hannover, gefährlich wurde es vorm gegnerischen Tor aber selten.

Nach einem schwungvollen Start aus der Kabine erzielte nach 44 Sekunden (21. Minute) Dirk Joachim Jelitto nach Zuarbeit von Ryan McDonough und Dave Reid den 1:0-Führungstreffer für die Gastgeber. In der Folge erhöhten die angereisten Eislöwen spürbar den Druck, die ganz großen Torchancen blieben jedoch aus. Erst im Überzahlspiel (24. Minute) kam Gefahr vor das Tor von Peter Holmgren, dem in einigen Szenen sein ganzes Können abverlangt wurde. Dem Powerplay folgte eine Unterzahlsituation in der  Patrick Jarrett nach einem Konter verdient zum 1:1 ausglich (28. Minute). Eislöwen-Goalie Kellen Briggs, der in Unterzahl das Unentschieden festhielt, wurde in der 35. Spielminute durch Christian Hacker abgelöst. Die folgende Unterzahlsituation nach Stockfoul von Ryan McDonough (38. Minute) brachten die Gastgeber mit Einsatz und viel Geschick über die Zeit, so dass sich beide Teams mit einem 1:1-Zwischenstand in die Kabine verabschiedeten.

Durch die Spieldauerdisziplinarstrafe starteten die Gastgeber in Unterzahl ins letzte Drittel. Die verbliebenen zwei Strafminuten wussten die Eislöwen jedoch nicht nutzen. In der Folge setzten die Hausherren die Eislöwen mächtig unter Druck und gingen durch Julian Eichinger (2:1, 46. Minute) und Sven Gerbig (3:1, 49. Minute) erneut in Führung. Die Eislöwen legten einen Gang zu und kamen durch einen sehenswerten Schlagschuss von Thomas Ziolkowski (3:2, 52. Minute) zurück ins Spiel. Ihre Überlegenheit in den folgenden Spielminuten wussten die Eislöwen jedoch nicht zu nutzen. Zwei Minuten vorm Erklingen der Schlusssirene bauten die Indians über Ryan Olidis ihre Führung mit dem Treffer zum 4:2 aus (58. Minute). In den beiden verbleibenden Spielminuten setzten die Eislöwen alles auf eine Karte. Christian Hacker wich zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. 50 Sekunden vor Schluss erhöhte Feodor Boiarchinov zum Endstand von 5:2 (60. Minute).

Am kommenden Mittwoch, 29. August 2012 geht es für die Eislöwen im zweiten Testspiel der diesjährigen Saisonvorbereitung zum zweifachen tschechischen Meister HC Slavia Prag. Anspiel im Zimní Stadion Eden ist um 17.30 Uhr. Am Ende der Vorbereitungsphase stehen sich die Teams von Thomas Popiesch und Trainer-Kollege Christian Künast erneut gegenüber. Termin für den zweiten Test gegen die Hannover Indians ist Freitag, 14.09.2012 um 20.00 Uhr in der Trainingshalle der EnergieVerbund Arena.

Quelle: Dresdner Eislöwen
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar