Dresdner Fahrraddieb gestellt

Dresdner Polizeibeamte haben am Samstagmorgen einen Fahrraddieb (21) auf frischer Tat gestellt. Eigentümer der sichergestellten Fahrräder werden gesucht. +++ 

Einer Funkstreifenwagenbesatzung waren zwei junge Männer, die jeweils ein Fahrrad schoben, auf der St. Petersburger Straße aufgefallen. Einer der Beiden hob zum Schieben das Hinterrad des Drahtesels an. Die Beamten entschlossen sich das Duo zu kontrollieren. Als die beiden Männer das Ansinnen der Polizisten bemerkten, ergriffen sie die Flucht.

Einer der Männer flüchtete mit dem Fahrrad zunächst in Richtung Ferdinandplatz und anschließend in Richtung Prager Straße. Weitere alarmierte Beamte bemerkten den jungen Mann schließlich an der Reitbahnstraße. Er hatte sich kurz versteckt, setzte jedoch beim Anblick der Polizisten seine Flucht fort. Auf einem Innenhof an der Vitzthumstraße wurde er schließlich durch die Beamten gestellt. Zudem fanden die Polizisten eine Tasche, welche der Flüchtige zuvor bei sich gehabt hatte. In dieser befanden sich zwei zerschnittene Fahrradschlösser. Die Beamten nahmen den 21-Jährigen daraufhin vorläufig fest.

Sein Fluchtgefährt, ein Rennrad der Marke „Wheeler“, stellten die Beamten kurz darauf an der Reitbahnstraße sicher. Auch das augenscheinlich ebenfalls gestohlene Rad seines Komplizen, ein Damentrekkingrad „Conway“, fanden die Beamten an der St. Petersburger Straße. Der zweite Verdächtige war unerkannt entkommen.

Offenbar hatte das Duo die beiden Fahrräder erst kurz zuvor gestohlen. 

Beide Fahrräder wurden sichergestellt. Die rechtmäßigen Eigentümer haben sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet. 

Der 21-jährige Dresdner muss sich wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar