Dresdner Filmnächte am Elbufer mit Preis geehrt

Die Filmnächte um Elbufer Dresden sind in Hamburg mit dem Live Entertainment Award ‚LEA‘ in der Kategorie “Location des Jahres 2009“ ausgezeichnet worden. +++

Grund zum Jubeln bei den Filmnaechte-Veranstaltern: Das Dresdner Open-Air-Kino-und-Konzertfestival wurde am gestrigen Donnerstag mit dem „PRG LEA“ geehrt. Neben den Filmnaechten am Elbufer waren in der Kategorie „Location des Jahres 2009“ Volksbank BraWo Buehne Schwuelper, Gerry Weber Stadion Halle/Westfalen und Raketenbasis Pydna Muelheim-Kaerlich nominiert. Zur Preisverleihung war die gesamte Geschaeftsfuehrung in die Color Line Arena nach Hamburg gereist.

Die 20. Filmnaechte am Elbufer finden vom 15. Juli bis 12. September 2010 statt.

Mit dem Live Entertainment-Preis „PRG LEA“ werden die Macher hinter den Kulissen – Veranstalter, Konzertagenten, Manager und Spielstaetten-Betreiber – ausgezeichnet.  Der Preis wurde in diesem Jahr zum fuenften Mal verliehen. Neben der „Location des Jahres“ wurden Titel in 13 weiteren
Kategorien vergeben, u. a. fuer die „Tournee des Jahres“ und die „Show des Jahres“. Die Preisverleihung ist ein Treffpunkt von Stars und Prominenz aus Kultur und Gesellschaft. Die Galashow wurde von TV-Entertainer und Musiker Goetz Alsmann praesentiert.

Die Filmnaechte am Elbufer entstanden 1991 und sind eines der schoensten Open-Air-Kino- und Konzertfestivals in Europa und die groesste Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Vor der weltberuehmten Silhouette der Dresdner Altstadt bietet das Areal am Elbufer mitten in der City ca. 4.000
Sitzplaetze fuer Besucher von Filmveranstaltungen. Bei Konzerten können hier bis zu 13.000 Fans ihre Stars feiern. An ca. 60 Tagen im Sommer begrüssen die Filmnaechte am Elbufer ca. 150.000 Gäste zu etwa 60 Filmveranstaltungen und 10 Konzerten.

Quelle: Presseabteilung der Filmnächte am Elbufer

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar