Dresdner Fimnächte eröffnet

Die Dresdner Filmnächte am Elbufer haben zum 20. Mal ihre Tore geöffnet. Zum Auftakt wurde der Kultfilm „Pulp-Fiction“ von Quentin Tarrantino gezeigt. Das Besondere daran: Erstmals nach zehn Jahren erhielt der Film wieder eine Kinolizenz.

Mit 2.000 Besuchern ist dies auch der bisher beste Start in die Filmnächte-Saison in den vergangenen Jahren.

Auch neu ist das „Wohnzimmer“. Für jede Vorstellung werden Plätze in dem komfortablen Bereich verlost. Getränke bestellt man hier einfach per Telefon.

Aber wie jedes Jahr wird es nicht nur Filme an der Elbe geben.

Mit Konzerten, Filmklassikern und Partys warten also allerlei Höhepunkte auf die Besucher.

Bilder von der Auftaktveranstaltung in Dresden sehen Sie bei den Kollegen von DRESDEN FERNSEHEN.