Dresdner Flughafen: Ab März mehr Nonstopflüge in den Süden

Die Fluggesellschaften und Reiseveranstalter bauen ihr Angebot ab Flughafen Dresden International im Jahr 2012 aus. Cirrus Airlines verdoppelt ab Anfang März die Flüge nach Wien. +++

In der Sommersaison, die am 25. März beginnt, gibt es tägliche Nonstopflüge zu Badezielen am Mittelmeer, Atlantik, Roten oder Schwarzen Meer. Für Türkei-Urlauber verkürzen sich die Transferzeiten in den beliebten Ferienort Alanya, weil ab Dresden erstmals der Flughafen Gazipasa angeflogen wird. Lufthansa bietet auf der Düsseldorf-Strecke mit einem größeren Flugzeugtyp (Boeing 737-500) mehr Komfort und optimiert die Anschlussverbindungen. Easyjet fliegt erstmals auch im Sommer viermal pro Woche nach Basel-Freiburg.

Sommer 2012: Direktflüge zu Urlaubszielen im Überblick

Gazipasa ist das zweite türkische Nonstopziel ab Dresden. Dorthin fliegt Hamburg Airways für Thomas Cook. Die Transferzeit nach Alanya ist von Gazipasa etwa zwei Stunden kürzer als vom Flughafen Antalya. Dorthin gibt es weiterhin – zum Teil mehrfach täglich – Nonstopflüge.

Bei TUI und Thomas Cook gibt es zum Beispiel auch Nonstop-Flugreisen von Dresden nach Hurghada (Ägypten), auf die spanischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa sowie auf die griechischen Inseln Rhodos, Kreta und Kos. Rewe Touristik hat viele Plätze u.a. nach Antalya, Enfidha (Tunesien) sowie Varna und Burgas am Schwarzen Meer im Angebot. Alltours hat die Kapazitäten nach Bulgarien ebenso erhöht. Auch FTI und Schauinsland-Reisen bieten attraktive Flugreisen an, etwa nach Hurghada und auf die Kanaren.

Darüber hinaus gibt es bei den Reiseveranstaltern Urlaubsflüge zu weiteren Zielen wie Mallorca und Lanzarote (Spanien), Korfu und Thessaloniki (Griechenland), Madeira (Portugal), Split (Kroatien), Djerba (Tunesien) sowie Debrecen und Sarmellek/Balaton (Ungarn).

Sommer 2012: Metropolen und Drehkreuze im Überblick

Bis zu 7 Mal täglich täglich geht es ab Dresden nonstop nach Frankfurt (Lufthansa), München (Lufthansa) und Düsseldorf (Air Berlin, Lufthansa). Dort gibt es jeweils Anschlüsse zu weltweiten Zielen. Germanwings verbindet Dresden mit seinen Drehkreuzen Köln/Bonn und Stuttgart. Cirrus fliegt täglich außer samstags zum Swiss-Drehkreuz Zürich sowie nach Wien und Hamburg. Aeroflot pendelt viermal pro Woche zwischen Dresden und Moskau-Scheremetjewo, wo vor allem Anschlüsse innerhalb Russlands bestehen. Easyjet fliegt viermal wöchentlich nach Basel-Freiburg im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz. Air Berlin bietet in Palma de Mallorca Weiterflüge auf das spanische Festland und nach Portugal an.

Reisende nach Wien und Umgebung können ab 5. März zwischen zwei Flügen am Morgen und am Abend wählen. Diese Zeitenlage ist optimal für geschäftliche Termine an einem Tag.

Quelle: Flughafen Dresden GmbH

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!