Dresdner Footballer gewinnen Testspiel gegen Nürnberg

Die Dresden Monarchs sind mit einem Sieg ins 20. Jahr ihres Bestehens gestartet. In einem ersten Testspiel vor dem Beginn der regulären Saison gewannen sie gegen die Nürnberg Rams mit 51:0. +++

20 Jahre Monarchs! Dieses Motto steht über allem, was die Dresdner GFL-Footballer in diesem Jahr so treiben. Es soll eine möglichst erfolgreiche Jubiläums-Saison werden. Damit das gelingt, haben die Monarchs in der Off-Season einiges getan. Hart trainiert, den Kader verstärkt, neue Spieler verpflichtet, ehemalige zurück geholt.

Ob all dies zusammen ein gutes, ein starkes Monarchs-Team ergeben hat, davon wollte man sich im ersten Testspiel im Stadion Bärnsdorfer Straße überzeugen.

Gut 700 Fans werden nach dem Spiel mit überwiegend optimistischen Gefühlen nach Haus gegangen sein.

Das Spiel begann zunächst mit einer Angriffsserie der Gäste. Die frisch in die zweite Liga aufgestiegenen Nürnberg Rams mussten sich aber schnell vom Ball verabschieden. Zeit für Dresdens Offense, 2012 angeführt vom neuen QB Nick Hardesty. Und der führte sich gut und sehenswert ein: sein fünfter Spielzug war gleichzeitig sein erster Touchdownpass im ebenfalls neu designten Dress der Monarchs. 31 Yard auf Jan Hilgenfeld und es stand 7:0 (PAT Hilgenfeld).

Ein weitere Neuzugang aus den Staaten machte wenig später auf Seiten der Defense von sich reden: Lamar Myles! Der Linebacker fing im nächsten Drive der Gäste einen Fehlpass von Rams-QB Lehner ab. Schöne Aktion, die aber zunächst nicht in Punkte umgewandelt werden konnte. Davon gab‘s erst neue nach dem ersten Seitenwechsel. Wieder war es Jan Hilgenfeld, nur diesmal via Kick: ein 33 Yard Fieldgoal zum 10:0.

Deutlich zu diesem Zeitpunkt zu sehen: die Dresden Monarchs sind fit und heiß. Aber sie sind noch nicht wirklich auf GFL-Betriebstemperatur. Nicht immer stimmte die Abstimmung in der Offense. Und auch die Monarchs-Verteidigung brauchte das erste Viertel um wirklich sicher zu agieren. Doch das die Maschine kam in allen Bereichen immer weiter auf Touren. Die Folge waren zwei weitere Touchdowns vor der Pause. Und mit ihnen ein erfreuliches Wiedersehen mit z.T. lange vermissten alten Bekannten. Rene Horschig, der zuletzt für die Berlin Adler um Titel gekämpft hatte, konnte mit einem gefangenen 12 Yard Pass auf 17:0 erhöhen (PAT Hilgenfeld). Und dann war es Radko Zoller, der den größten Teil der letzten Saison auf Krücken laufend an der Seitenlinie Zeuge einer durchwachsenen Saison der Monarchs zubringen musste, der mit seinem ersten Touchdown zeigte, das er wieder gesund und bereit zum Angriff ist: 68 Yard Pass plus Extrapunkt von Jan Hilgenfeld – mit 21:0 ging es in die Pause.

Danach wurde kräftig gewechselt. Nick Hardesty machte Eric Seidel Platz, der als zweiter QB mindestens genauso überzeugte und seine Offense effizient übers Feld und zu weiteren Punkten führte. Ebenfalls geschont wurde Larry Croom, Dresdens alter und neuer Runningback. Doch wie gesagt: die Dresden Monarchs spielten weiter gut, überlegen und dominant.

Weitere vier Touchdowns gab es von Hemaseh Heidary, Radko Zoller, Eric Seidel und Jan Hilgenfeld. Die Rams dagegen fanden nie wirklich ins Spiel. 2 Firstdowns und knapp 60 Offense-Yard blieben die magere Ausbeute.

Das Team scheint bereit für den richtigen Start in die GFL Saison 2012 – am kommenden Samstag beim ersten Auswärtsspiel bei den Lübeck Cougars.

Quelle: Dresden Monarchs
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar