Dresdner Frühjahrsmarkt auf dem Altmarkt

Am Freitag, 27. April startet der diesjährige Dresdner Frühjahrsmarkt. Bis 20. Mai ist der Markt täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die Wochenenden und Feiertage stehen immer unter einem bestimmten Motto. +++

Das breite Sortiment reicht von frischen Brot- und Backwaren, regionalem Obst und Gemüse bis zu Honig vom Imker. Zahlreiche kleine Bier- und Weingärten mit Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Riesenrad, Kinderkarussell und eine Kindereisenbahn machen den Marktbesuch auch für die Kleinen zum Erlebnis. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm rundet den Frühjahrsmarkt mitten im Stadtzentrum ab. Die Wochenenden und Feiertage stehen dabei immer unter einem bestimmten Motto.

Das Eröffnungswochenende, 28. und 29. April, beginnt mit einer Beet- und Balkonpflanzen-Aktion. „Pünktlich zum Start der Gartensaison bietet der Markt alles, was man braucht, um Fensterbänke und Vorgärten frühlingshaft zu gestalten“, lädt Sigrid Förster, Leiterin der Abteilung Kommunale Märkte, alle Hobbygärtner ein. „Gärtnerbetriebe helfen bei der Auswahl aus dem bunten Angebot“.

Am 1. Mai ist Schlagertag: Die Sänger Tom Reichel aus Dresden und Anthony und die One-Man-Band „Rollsplitt“ sorgen für musikalische Unterhaltung.

Am zweiten Wochenende, 5. und 6. Mai, dem Familienwochenende, präsentieren sich viele interessante Vereine. Auf der Bühne begeistern unter anderem die Salsa-International-Formation des Tanzensembles der Technischen Universität. Außerdem ist am 6. Mai ein Tanz-Flashmob „Dresden tanzt Europa“ geplant.

Italienisches Flair hält am 12. Und 13. Mai Einzug in Elbflorenz. Mit den schönsten Liedern Italiens aus den letzten 50 Jahren sorgen „Eddie Mautone“ und das Duo „la-bella-musica“ für mediterrane Stimmung.

Der Feiertag am 17. Mai und das folgende Wochenende am 19. und 20. Mai stehen ganz im Zeichen des 42. Internationalen Dixieland Festivals Dresden. Am Donnerstag, 17. Mai, spielt die Dresdner Band „Blue Alley“. Am Samstag, 19. Mai, ist der Altmarkt wieder eine Spielstätte der beliebten Jazzmeile, die sich bis zum Hauptbahnhof erstreckt.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!