Dresdner Gasversorger erhöht die Preise

Dresden (dapd-lsc). Rund 30.000 Kunden des Dresdner Energieanbieters Drewag müssen ab 1. Oktober höhere Gaspreise zahlen.

In der Grundversorgung und in einem weiteren Tarif steigt die Abgabe um 0,39 Cent pro Kilowattstunde, wie der Energieversorger am Montag in Dresden mitteilte. Das Unternehmen begründet die höheren Preise mit gestiegenen Bezugskosten für Gas auf den Energiemärkten.

Heizgaskunden mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 23.000 Kilowattstunden im Jahr zahlen demnach 7,48 Euro mehr im Monat. Das entspricht laut Drewag einer Steigerung von rund sechs Prozent.

dapd