Dresdner glücksgas stadion von Randalierern heimgesucht

Vor dem brisanten Duell zwischen Hansa Rostock und Dynamo Dresden haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag laut übereinstimmenden Medienberichten einen Anschlag auf das Dresdner Stadion verübt. +++

Glasscheiben an der Fassade gingen nach ersten Erkenntnissen zu Bruch und Farbbomben wurden auf das Stadion geschmissen.

Bei der Attacke wurde vor allem der Schriftzug „glücksgas stadion“ beschädigt. Nach ersten Informationen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen und bereits Personalien von acht Personen aufgenommen, die in der Nacht zum Sonntag sich in der Nähe des Tatortes aufhielten.

Heute Nachmittag kommt es zum Duell zwischen Dynamo Dresden und dem FC Hansa Rostock. Diese Spiel wurde bereits im Vorfeld aufgrund der aggressiven Fans als Riskospiel eingestuft, die Sicherheitskräfte und Polizei befinden sich daher in höhster Alarmbereitschaft.

+++ Mehr Informationen zum Anschlag auf das Dresdner glücksgas stadion finden Sie bei den Kollegen von DRESDEN FERNSEHEN. +++