Dresdner Gymnasiasten berichten von Austausch

Dresden - Ende 2018 reisten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10  des Vitzthum-Gymnasiums zu einem Filmworkshop in die chinesische Stadt Jinan. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Jinan Experimental Junior High School produzierten sie drei Kurzfilme unter der Leitung von Filmproduzent Richard Lamprecht.

Am 18. Januar 2019 um 19 Uhr lädt das Vitzthum-Gymnasium zur Teampremiere in die Aula ein. Eine Anmeldung auf der Seite der Schülerbühne des Vitzthum-Gymnasiums ist notwendig. Im Verlauf des Abends werden die Schülerinnen und Schüler Intention und Produktion der Filme erklären, die Kurzfilme und das Making-of zeigen.

Die Idee ins Leben gerufen hatte die Oulong Consulting GmbH unter Leitung von Bernd Matthes, der das Jinan-Dresden Kontaktbüro leitet. Möglich wurde diese Reise durch die finanzielle Förderung des Auswärtigen Amtes und weiteren Sponsoren.

Für die Schülerinnen und Schüler war die Reise ein aufregendes Abenteuer mit unglaublich vielen Impressionen und neuen Erfahrungen. Während des in Englisch abgehaltenen Workshops wurden die Phasen einer Filmproduktion theoretisch dargelegt und dann praktisch umgesetzt. Anstrengende Stunden der Ideenfindung und der Verschriftlichung des Regiebuches gehörten genauso dazu, wie in Jinan verschiedene Locations für den Dreh zu nutzen. Der Fernsehsender Jinan TV dokumentierte die Arbeitsphasen der Schülergruppen und stellte das Studio für den Filmschnitt zur Verfügung.

Gemeinsame Abendveranstaltungen  wie der Besuch des IMAX oder gemeinsames Kochen rundeten den Aufenthalt ab und es entstand ein sehr herzliches und ausgelassenes Miteinander  zwischen den Jugendlichen. Den deutschen Projektteilnehmern begegneten ausschließlich weltoffene Menschen. Auf der Premierenfeier der Filme gab es etliche Tränen des Abschieds. Dieses Projekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass durch Teamarbeit die jungen Menschen in beiden Städten die Kultur des anderen besser verstehen können. Es bleibt zu wünschen, dass die von beiden Seiten angestrebte Fortsetzung des Projektes im nächsten Jahr in Dresden stattfinden kann.

China und Deutschland sind heute zu wichtigen Partnern in Wirtschaft und internationaler Politik geworden. In den letzten Jahren haben die beiden Städte Dresden und Jinan große Fortschritte beim Austausch und bei der Zusammenarbeit in Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft und Technologie sowie Tourismus erzielt.