Dresdner Händler mit Weihnachtsgeschäft zufrieden

In den letzten Tagen und Wochen herrschte emsige Betriebsamkeit in der Innenstadt. Viele Dresdner haben in letzter Minute ihre Weihnachtsgeschenke besorgt. So auch heute. Um 14 Uhr machten die Läden dicht. Viele Menschen lassen bekanntlich auch die Kassen klingeln, wir haben im Karstadt nachgefragt, wie das Weihnachtsgeschäft gelaufen ist.

Volle Geschäfte und lange Schlangen beim Bezahlen. So wurde der Weihnachtseinkauf für so manchen zur Geduldsprobe. Doch die vollen Läden, sorgten vor allem für volle Kassen im Handel. Wie andere Dresdner Geschäfte konnte auch Karstadt jede Menge Menschen anziehen. Der erste Filialleiter Wolfgang Wirz ist zufrieden mit der Kauflaune der Kunden. Das geplante Umsatzziel hat das Kaufhaus sogar übertroffen. So waren beim Weihnachtsshopping in diesem Jahr ganz traditionell Süßigkeiten, Spielwaren und Videospiele beliebt. Aber auch Haushaltsgeräte, Uhren und Schmuck gingen über den Ladentisch. Da scheint die Finanzkrise nicht zu existieren.

Der Krise wird nicht nur getrotzt, die Leute geben auch durchschnittlich mehr aus als im vergangenen Jahr. Auch dafür hat der Chef des Hauses eine Erklärung.

Zwischen den Feiertagen erwartet die Dresdner Filiale noch einmal viele Kunden. Vor allem beginnt dann das Umtauschgeschäft.

Wenn Sie Ihr Weihnachtsgeld gleich wieder ausgeben wollten, das Kaufhaus am Dr. Külz-Ring hat zwischen den Feiertagen von 9.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Zu Silvester schließen die Türen um 14 Uhr.

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

++
Nie mehr im Regen stehen! Wie das Wetter in Dresden wird erfahren Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar