Dresdner Hilfsorganisation arche noVa reist ins nordirakische Krisengebiet

Die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa (Initiative für Menschen in Not e.V.) starten jetzt einen Nothilfe-Einsatz für die Flüchtlinge im nordirakischen Dohuk gestartet. +++

Über die lokale Partnerorganisation Capni (Christian Aid Program) werden in den kommenden Tagen Lebensmittel und Hygieneartikel an 600 Betroffene verteilt. Die Hilfspakete enthalten Reis, Öl, Zucker, Tee, Linsen und weitere Nahrungsmittel, die die Grundversorgung für etwa einen Monat absichern. Darüber hinaus erhalten die Betroffenen Seife, Spül- und Waschmittel.

„Ziel ist es, besonders bedürftige Familien zu erreichen, die keine Unterkunft gefunden und noch keine Hilfsgüter erhalten haben“, schreibt Capni-Direktor Sargon Salim AlQuas aus Dohuk an arche noVa. „Tausende Menschen, meist Christen oder Jesiden, sind auf der Flucht. Sie sind vor den Kämpfern der IS über die Ninive Hochebene und das Sindschar Gebirge in das Gouvernement Dohuk geflohen. Jetzt suchen sie in den großen Städten und Dörfern, in Schulen und Kirchen, unter Bäumen und Brücken, auf offenen Feldern und an Straßenrändern einen Platz zum Überleben.“ Capni ist seit Anfang der Krise mit Hilfsmaßnahmen aktiv. arche noVa hat mit der lokalen Organisation bereits 2012 im Zuge des Hilfseinsatzes für syrische Flüchtlinge zusammengearbeitet und gute Erfahrungen gesammelt.

Um sich vor Ort ein Bild von der Lage zu verschaffen und die Umsetzung der Hilfsmaßnahmen zu begleiten, startet am Sonnabend ein Mitarbeiter von arche noVa ins Krisengebiet. Auf der Projektreise sollen darüber hinaus weiter Informationen für eine mögliche Ausweitung der Hilfsmaßnahmen von arche noVa gesammelt werden. Dafür ist die Hilfsorganisation dringend auf Spenden angewiesen.

Die Region Nordirak ist den Mitarbeitern von arche noVa seit langem vertraut. Bereits der erste Einsatz 1992 führte arche noVa während des zweiten Irak-Krieges in das Kurdengebiet des Nordiraks. Es folgten weitere Einsätze in der Region 1994 und 2003 bis 2006.

arche noVa bittet um Spenden unter dem Stichwort: Nordirak, IBAN: DE78 8502 0500 0003 5735 00, BIC: BF SW DE 33 DRE

Quelle: arche noVa e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar