Dresdner Holzlager geht in Flammen auf

Am Sonntagabend ist im Holzlager einer Tischlerei im Industriegelände „An der Schleife“ ein Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits ca. 100 m² der Dachkonstruktion erfasst. +++

Auf einer Fläche von ca. 20 Quadratmetern war das Dach bereits durchgebrannt. Über das brennende Dach konnte sich der Brand auch auf die benachbarte Kfz-Werkstatt ausbreiten. Hier konnten noch ein Pkw sowie mehrere Druckgasflaschen in Sicherheit gebracht werden.

Der Brand wurde mit mehreren Strahlrohren im Innenangriff und über Drehleitern gelöscht. An mehreren Stellen mussten zur vollständigen Ablöschen Teile der Wand- bzw. Dachkonstruktion entfernt werden. Es entstand insgesamt erheblicher Schaden. Lüfter und Wärmebildkameras kamen zum Einsatz. Messungen der Umgebungsluft wurden durchgeführt. Begünstigt durch den kräftigen Wind nahm die Rauchkonzentration in der Umgebung schnell ab, sodass keine gefährlichen Konzentrationen gemessen wurden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei aufgenommen.

Insgesamt zehn Löschfahrzeuge, vier Drehleitern, ein Rettungswagen und Führungsdienst­fahr­zeuge der Dresdner Berufsfeuerwehr wurden alarmiert.

Quelle: News Audiovision/Feuerwehr Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar