Dresdner Hotels schließen sich zu Allianz zusammen

Die Dresdner Hotels haben sich zur “Dresdner Hotel Allianz“ zusammengeschlossen. Mit der Allianz wollen die Dresdner Hoteliers ihre Position stärken, auch im Hinblick auf die Kurtaxe. +++

Um den künftigen Herausforderungen und Chancen, die auf die Dresdner Hotellerie zukommen mögen, wirksam entgegentreten zu können, schlossen sich in dieser Woche alle Dresdner Hotels zur Dresdner Hotel Allianz zusammen. 

Als Sprecher der Dresden Hotel Allianz wurde Jörg Potreck, Generaldirektor des Hilton Dresden, gewählt. Sein Stellvertreter ist Marc Arendt, Direktor des Ringhotel Residenz Alt Dresden. Auch alle Privathotels in der Stadt schliessen sich mit einem ständigen Vertreter der Dresdner Hotelallianz an.

„Mit der Dresdner Hotel Allianz haben wir nun eine gemeinsame, starke Stimme in Dresden. Wir können die Interessen der Hotellerie künftig in einer gefestigten Position gegenüber den Herausforderungen aber auch den Chancen, die uns erwarten, vertreten“, so Potreck. „Speziell im Hinblick auf das Thema Kurtaxe ist es umso wichtiger, einen Ansprechpartner für die Dresdner Hotels zu haben. Zusammen mit dem Dehoga und dem Tourismusverband Dresden (TVD) bietet die Dresdner Hotel Allianz einen direkten und einheitlichen Zugang zur Branche“, so Potreck weiter.

Stellvertreter Marc Arendt schliesst sich an: „Gerade im Hinblick auf gemeinsame Themen, Herausforderungen und Lösungsvorschläge ist es wichtig, dass wir eine fruchtbare und zeitnahe Kommunikation innerhalb des Kollegenkreises herstellen. Somit bieten wir eine effektive Kommunikationsplattform für alle Bereiche wie Hotelverbände, den Tourismusverband Dresden, die Dresden Marketing GmbH und die Stadt Dresden“.

Quelle: HILTON DRESDEN