Dresdner IHK-Chef tritt zurück

Dem Dresdner IHK-Chef Hartmut Paul wird eine zu enge Mitarbeit mit der Stasi vorgeworfen. Er gibt sein Amt deshalb nun endgültig auf. +++

Medienberichten zu Folge hatte Paul bereits im vergangen Herbst eingeräumt, Kontakte zur Stasi besessen zu haben. Dass er jedoch „während seines Lebensweges“ irgendjemanden geschadetet habe, streitet er ab.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar