Dresdner KINOLINO-Filmfest mit Besucherrekord

Das 18. Dresdner Kinderfilmfest hat an 11 Spieltagen in den fünf Dresdner Festival-Kinos mehr als 11.500 Besucher angelockt.+++

Trotz des teilweise schönen Herbstwetters lockte das abwechslungsreiche Filmfestprogramm in
den vergangenen 11 Tagen über 11.500 kleine wie große Filmfreunde in die Kinosäle der fünf
Dresdner Festival-Spielstätten – Filmtheater SCHAUBURG, KIF – kino in der fabrik, Programmkino
Ost, k.i.d. – KINO IM DACH, Programmkino Thalia – und übertraf dabei die bislang unerreichte,
magische Zahl von 10.000 Gästen deutlich. Allein im Filmtheater SCHAUBURG konnten über
7.000 Zuschauer begrüßt werden.

Für die Kinderfilmfest-Organisatoren vom Schulkino Dresden bedeutet dies einen großartigen
Erfolg: „In einer Zeit, in der anspruchsvolle Kinderfilme nur noch überaus selten den Weg ins Kino
finden und die Animationsfilme großer Studios den Markt dominieren, sind wir mit dem Verlauf des
Kinderfilmfestes sehr zufrieden und sehen ihn als eine Bestätigung unserer jahrelangen
kontinuierlichen Arbeit im Bereich des Kinder- und Jugendfilmes in Dresden“, sagt Schulkino-
Geschäftsführer Stefan Ostertag.

Insgesamt präsentierten die Veranstalter in sieben Rubriken – „Dresdner Premieren“, „Neues
entdecken“ „Das Schönste aus 17 Jahren Dresdner Kinderfilmfest“, „Wieder entdecken“ und „Was
schon Eltern & Großeltern begeisterte…“, „Kurzfilmprogramme“, „KINOLINO-Spezial“ – 33
verschiedene Spiel- und Animationsfilme sowie 6 Kurzfilmprogramme in über 280
Veranstaltungen.

TIMETRIP und MEIN FREUND KNERTEN sind Favoriten der KINOLINO-Kinderjury.
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung präsentierte die 10-köpfige KINOLINO-Kinderjury dem
Publikum auch ihre Favoriten des diesjährigen Festivals. In neun Kategorien wurden von ihr vorher
alle in der Rubrik Dresdner Premieren erstmals in Dresden gezeigten Filme bewertet.

Den 1. Platz belegte dabei das dänische Zeitreiseabenteuer TIMETRIP – DER FLUCH DER WIKINGER-HEXE von Regisseur Mogens Hagedorn Christiansen, ganz knapp gefolgt vom wunderbaren
norwegischen Familienfilm MEIN FREUND KNERTEN, der erst im März 2011 offiziell ins Kino
kommen wird.

TIMETRIP, MEIN FREUND KNERTEN, MOMO und DER KLEINE MAULWURF – SEINE
SCHÖNSTEN ABENTEUER sind Lieblinge des Publikums.
 
Aufmerksam verfolgte ein stets bunt gemischtes Publikum alle Veranstaltungen, stimmte über das
Gesehene ab und lag dabei voll und ganz auf einer Wellenlänge mit der Kinderjury. Denn unter
den neuen Filmen wurden TIMETRIP – DER FLUCH DER WIKINGER-HEXE und MEIN FREUND
KNERTEN ebenfalls zu den Lieblingen gekürt. Bei den älteren Produktionen trafen MOMO und
DER KLEINE MAULWURF – SEINE SCHÖNSTEN ABENTEUER noch einmal ganz den
Geschmack der kleinen und großen Zuschauer.

KINOLINO-Preisrätsel und KINOLINO-Malwettbewerb
Vor und nach den Veranstaltungen wurde von den Kindern in den vergangenen Tagen eifrig
gemalt, gebastelt und vor allem gerätselt. Bevor die Verlosung der zahlreichen attraktiven Preise
des KINOLINO-Preisrätsels und des KINOLINO-Malwettbewerbes stattfindet, besteht noch bis
zum kommenden Sonntag, dem 24. Oktober die Gelegenheit, gelöste Preisrätsel und entstandene
Bilder in den beteiligten Kinos abzugeben oder per Post an das Schulkino Dresden, Forststraße
15, 01099 Dresden zu schicken.

Ab 01. November werden alle Glückspilze dann auf der Internetseite www.kinolino.de veröffentlicht und schriftlich benachrichtigt.

19. Dresdner Kinderfilmfest KINOLINO in den Herbstferien 2011
Gemeinsam mit den zahlreichen Kooperationspartnern und Sponsoren beginnt für das Schulkino
Dresden bereits in den nächsten Tagen und Wochen die Planung für das Jahr 2011. Schließlich
soll es mit einem von Anspruch und Vielfalt geprägten Programm auch in den kommenden
Herbstferien vom 20. bis zum 31. Oktober 2011 wieder heißen: „Vorhang auf zum 19.
KINOLINO!“.

Das Dresdner Kinderfilmfest KINOLINO, das vom Schulkino Dresden in Kooperation mit dem
Deutschen Institut für Animationsfilm (DIAF) sowie den beteiligten Kinos organisiert und
veranstaltet wird, erhielt auch 2010 vom Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt
Dresden und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen eine finanzielle Unterstützung.

Quelle: Schulkino Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!