Dresdner Kreuzkirche lädt zur Tafelwoche ein

Vom 21. bis 28. Februar ist im Rahmen der Feierlichkeiten zu 800 Jahren Kreuzkirchgemeinde, Kreuzgymnasium und Kreuzchor in der Kreuzkirche die „Tafelwoche“ geplant. Eingeladen sind alle Dresdner. Die Kirche ist 24 Stunden lang geöffnet.

Die Dresdner Kreuzkirchgemeinde lädt ab Sonntag alle Dresdner zur Tafelwoche in die Kreuzkirche ein.

Anlässlich der 800 Jahresfeierlichkeiten von Kreuzkirchgemeinde, Kreuzgymnasium und Kreuzchor ist die Tafelwoche ins Leben gerufen worden.

Vom 21. bis 28. Februar ist in dem Gotteshaus ein umfangreiches Programm geplant.

Interview mit CHRISTIAN BEHR, Superintendent

Die Mitorganisatoren Lars Rohwer, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Dresden und Gerd Grabowski, Sprecher des Nachtcafé-Koordinierungskreises haben sich am Freitag bereits die für die Tafelwoche halb leer geräumte Kirche angesehen.

An diesen Tafeln können dann die Gäste der Tafelwoche Platz nehmen, gemeinsam essen und die Gastfreundschaft genießen.

Außerdem stehen in der kommenden Woche die Türen der Kirche als ein Nachtcafé für Obdachlose offen.

Das DRK ist dann vor allem Ende nächster Woche mit Angeboten vor Ort.

Interview mit LARS ROHWER, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Dresden

Unterstützt wird die Tafelwoche kulinarisch von den umliegenden Gastronomen.

Der Eintritt ist frei.

Das Programm der Tafelwoche können Sie im Internet abrufen: www.kreuzkirche-dresden.de