Dresdner Kulturpalast: Petition zum Erhalt gestartet

Der Verein Dresdens Erben e.V. fordert die Rücknahme des Stadtratsbeschlusses von 2008 zum Umbau mit dem Hauptnutzungszweck “Konzertsaal Dresdner Philharmonie und Städtische Zentralbibliothek“. +++

Pressemitteilung des Vereins Dresdens Erben e.V.:

Kulturpalast Dresden: Petition zum Erhalt gestartet

Zum „Treffpunkt Kulturpalast“ am gestrigen Mittwoch startete der Verein Dresdens Erben e.V. eine Petition zum Erhalt dieses herausragenden Gebäudes der Nachkriegsmoderne mit seinem vielseitig nutzbaren Mehrzwecksaal. Darin fordern die Unterzeichner die Rücknahme des Stadtratsbeschlusses von 2008 zum Umbau des Kulturpalastes mit dem Hauptnutzungszweck „Konzertsaal Dresdner Philharmonie und Städtische Zentralbibliothek“ und den unverzüglichen Anschub eines bisher nicht erfolgten Abwägungsprozesses. Die Petenten verlangen eine transparente Gegenüberstellung der Baukosten des Umbauprojektes einerseits und des Sanierungsprojektes andererseits auf der Grundlage einer detaillierten Bewertung des Denkmalsstatus’ des vorhandenen Gebäudes unter besonderer Würdigung des Saales.

Unterschriften werden vorerst bis zum Termin der Einwohnerversammlung am 21.3.2011 gesammelt, um sie dort vorzulegen.

„Die Bürger werden in dieser Sache wieder einmal außen vor sein, wenn sie sich nicht wehren, denn die geplante Einwohnerversammlung ist eine reine Informationsveranstaltung ohne Diskussionsspielraum,“ sagte dazu Jana Knauth. „Wir fordern die Stadträte auf, den Beschluss, der schon am 24.3. fallen soll, zu vertagen, bis alle Dokumente sowohl zum Umbau als auch zu einer Sanierung transparent auf dem Tisch sind und die Bürger die Möglichkeit bekommen haben, die Projekte zu prüfen.“

Am kommenden Mittwoch, dem 16.3.2011, 18 Uhr, findet der nächste „Treffpunkt Kulturpalast“ statt, bei dem auch die Listen abgegeben werden können.

Quelle: Dresdens Erben e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!