Dresdner Kunstpreis 2016 geht an Peter Schreier

Der diesjährige Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden geht an den bekannten Musiker Peter Schreier. Den Förderpreis für innovative Projekte erhalten die Macher des Dresdner DAVE Festivals.

Der diesjährige Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden geht an den bekannten Musiker Peter Schreier. Der 1935 in Meißen geborene Sänger und Dirigent gehört zu den erfolgreichsten und international bekanntesten Musikern Deutschlands. Keine schwere Entscheidung für die Stadt, denn es wurde Zeit für diese Ehrung.
Peter Schreier ist der Stadt Dresden seit vielen Jahren verbunden. Mit über 60 Opernpartien und über 300 aufgenommenen Schallplatten kann er auf ein beeindruckendes Lebenswerk zurückblicken. Außerdem wird jedes Jahr neben dem Kunstpreis auch ein Förderpreis für innovative Projekte vergeben. Diesmal können sich die Macher des DAVE Festivals freuen. Seit 2014 gibt es das Festival in Dresden, bei dem elektronische Musik im Vordergrund steht. Der Anspruch liegt darin Clubkultur auch an ungewohnten Orten zu ermöglichen, wie zum Beispiel erst im Oktober im Militärhistorischen Museum.
Beide Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert und werden am Samstag feierlich im Schloss Albrechtsberg den Preisträgern überreicht.