Dresdner Leierkastenmann fährt in Menschengruppe

Der Unfall ereignete sich am Nachmittag auf dem Dresdner Neumarkt. Nach ersten Angaben wurden sechs Touristen verletzt. +++

Unter den Augen zahlreicher Menschen ist auf dem Neumarkt am Nachmittag ein Mercedes-Oldtimer in eine Touristen-Gruppe gefahren. Sechs Menschen sind dabei verletzt worden, drei Rettungsfahrzeuge rückten an. Die fünf Frauen, zwischen 58 und 68 Jahre alt, und ein 67-jähriger Mann wurden in Dresdner Krankenhäuser gebracht. Eine der Frauen hatte schwere Verletzungen erlitten.

Am Steuer des Mercedes 300 Typ D saß der 75-jährige Jochen Schalk Freiherr von Gravenreuth, der berühmte Leierkastenmann von Dresden. Wahrscheinlich aus gesundheitlichen Gründen verlor er direkt neben der Frauenkirche plötzlich die Kontrolle über das Auto und fuhr in die spazierende Gruppe Menschen.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Oldtimer Mercedes wurde für mögliche weitere Untersuchungen abgeschleppt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zum Fahrverhalten des Mercedes machen können, werden gebeten sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.

Mitteilung der Polizei: 

Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit: 10.12.2015, 14.20 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt
 
Heute Nachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf dem Neumarkt ein Mann und fünf Frauen verletzt, mindestens eine von ihnen schwer.

Der Fahrer (75) eines Mercedes 300D befand sich mit seinem Fahrzeug auf dem Neumarkt im Bereich Töpferstraße/An der Frauenkirche.

Beim Rangieren erfasste er plötzlich mehrere Fußgänger. Die fünf Frauen (58/60/64/68/68) und ein Mann (67) wurden in Dresdner Krankenhäuser gebracht. Die 64-Jährige hatte schwere Verletzungen erlitten.

Der Verletzungsgrad der anderen Geschädigten ist derzeit noch nicht bekannt. Der 75-Jährige blieb unverletzt. Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.