Dresdner Lichtjahr 2015 eröffnet

Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS und dem tjg. theater junge generation haben die Technischen Sammlungen in Dresden-Striesen am Montagabend das Dresdner Lichtjahr 2015 eröffnet. +++

Die Medienkunstinstallation „TALKING TOWER“ – entwickelt von der Dresdner Künstlergruppe KAZOOSH! – erhebt den Ernemannturm zum Mitspieler der Museumsbesucher und der Dresdner Bevölkerung, die ab dem 19. Januar ihren eigenen Leuchtturm gestalten können. Über eine Webanwendung oder auch direkt im Museum können Farbe, Helligkeit und Leuchtdauer der 16 Turmfenster verändert werden. Simulierte Regenbögen und Sonnenaufgänge, eine LeuchtCodierung des eigenen Geburtstags – vieles ist denkbar. Alle Dresdnerinnen und Dresdner sind eingeladen, zum Dresdner Lichtjahr ihre leuchtenden Botschaften über den Ernemannturm zu verschicken. Ab 15. Februar wird es erste interaktive Elemente geben, die dann das Jahr über stetig und unter Einbeziehung der Öffentlichkeit ausgebaut und erweitert werden.

Das Jahr 2015 wurde von der UNESCO zum International Year of Light erklärt (http://www.light2015.org). Die Vereinten Nationen wollen damit die Bedeutung der für uns so wichtigen wie selbstverständlichen Lebensgrundlage ins Bewusstsein rufen. Insbesondere die Rolle des Lichts in Wissenschaft, Kultur und Technik soll thematisiert werden. Auf Initiative des Fraunhofer-IWS ist ein Experimentier-Parcours zum Licht der Zukunft in denTechnischen Sammlungen („Hi Lights!“, Eröffnung: 19.6.2015) geplant. Das tjg. theater junge generation inszeniert dazu das Forschungstheater „Licht!“ (Uraufführung, Premiere am 27.6.2015) in den Museumsräumen. Eine Vortrags- sowie eine breit aufgestellte Veranstaltungsreihe, die die Vielfalt des Themas Licht beleuchten sollen, werden das Dresdner Lichtjahr begleiten. Neben eigens dafür
initiierten Veranstaltungen werden sich auch bereits bestehende Formate wie der Girls‘ Day/Boys‘ Day oder die Lange Nacht der Wissenschaften (3. Juli 2015) intensiv dem Motto „Dresdner Lichtjahr 2015“ widmen.

Neu im Programm (alle Veranstaltungen unter: http://www.dresdner-lichtjahr.de/) ist u.a. die Filmreihe zum Dresdner Lichtjahr  „Lichtspiel“, kuratiert von der Filmgalerie PHASE IV, beginnend am kommenden Montag (26.1.) im Kino Thalia, Görlitzer Straße, mit „Tron“ (1982).

Die Initiatoren und Partner freuen sich darauf, interdisziplinär und gemeinsam mit den Dresdnern der Bedeutung des Themas Licht für diese Stadt und ihre Menschen gemeinsam auf den Grund zu gehen,
besondere Einblicke zu gewähren und gemeinsam zu erleben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar