Dresdner Ministranten besuchen Papst Benedikt XVI. in Rom

In 16 Bussen brechen 730 Jungen und Mädchen aus dem Bistum Dresden-Meißen auf nach Rom. Dort nehmen sie an der Internationalen Ministrantenwallfahrt teil. +++

Etwa 53.000 Pilger aus 17 Nationen werden in der Heiligen Stadt erwartet, darunter 45.000 aus Deutschland. Vom 30.7. bis 5.8. findet die Wallfahrt, die unter dem Motto „Aus der wahren Quelle trinken“ steht, statt.

Höhepunkte sind die Internationale Wallfahrtsstunde am 3. August um 17 Uhr sowie die Papstaudienz am 4. August um 10.30 Uhr (jeweils auf dem Petersplatz). In den Tagen zuvor werden die Ministrantinnen und Ministranten aus dem Bistum Dresden-Meißen unter anderem einen Pilgerweg durch Rom gehen, eine Katakombe besichtigen und dort Gottesdienst feiern sowie einen Nachmittag am Mittelmeer verbringen. Auf dem Rückweg machen sie – am Abend des 4. August – in Arezzo Station. Hier starb der heilige Donatus, der neben dem heiligen Benno als Bistumspatron verehrt wird.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!