Dresdner Mordfall Susanna – Anklage erhoben

Etwa fünf Monate nach dem Tod der 18-jährigen Gymnasiastin des St.-Benno-Gymanisiums in Dresden ist nun Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder vor dem Landgericht Dresden erhoben worden. +++

Die Polizei geht inzwischen von einer „heimtückischen Tötung“ aus. Der Mord an der 18-jährigen Susanna hatte Dresden wochenlang beschäftigt. Gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Susanna Syed Asif R. wird jetzt Anklage erhoben.

Seit Februar ist der Tatverdächtige in einem Krankenhaus. Der Tatverdächtige hatte sich aggressiv verhalten und stand unter Druck.  Syed R. soll vermutlich bereits vor dem Tod von Susanna H. in ärztlicher Behandlung gewesen sein.

Am 15. Januar wurde der Verdächtige in Frankreich festgenommen und ist den deutschen Strafverfolgungsbehörden übergeben worden.

Der aus Pakistan stammende Mann wird verdächtigt, die 18-Jährige Schülerei Susanna des katholischen St.-Benno-Gymnasiums in Dresden getötet zu haben. Die Abiturientin wurde am 16. Dezember tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Der Verdächtige war geflüchtet und Ende Dezember in Calais in Frankreich festgenommen worden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar