Dresdner Nachtskater starten am Freitag vom Gelände des Sachsenverlages!

Start- und Zielpunkt ist an diesem Freitag einmalig das Gelände des Sachsenverlages am Seidnitzer Weg 5. Um 20 Uhr ist der Treff mit Action, Sound und Skateverleih. +++

Familien und Skate-Anfänger aufgepasst! In Zusammenarbeit mit „Das Örtliche“ veranstaltet der Förderverein Dresden skatet e.V. am Freitag, den 28.05.2010 einen großen Inlineskate-Familienabend. Zudem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, beim großen Inlineskate-Sprintwettbewerb um den Pokal der Oberbürgermeisterin zu kämpfen. Für alle Anfänger und Neulinge bietet die Inline-Skate-Schule Dresden Kurse rund um das ABC des Skate-Sports an.  Ab 21.00 Uhr steht Rundkurs den Inline Skatern zur Verfügung, anschließend wird die Strecke für den Wettkampf freigegeben.

Unter die Rollen wird an diesem Abend ein Rundkurs mit 2,6 km Streckenlänge genommen. Hier haben vor allem Neulinge, Skate-Anfänger und Familien die Möglichkeit, Geschick und Durchhaltevermögen beim Dresdner Nachtskaten zu testen. Vom Startpunkt Seidnitzer Weg 5 führt die Strecke über Otto-Mohr-Straße, Enno-Heidebroek-Straße, Lohrmannstraße, Oskar-Röder-Straße und dem Seidnitzer Weg zurück zum Start- und Zielpunkt beim Sachsenverlag.

Als besondere Herausforderung wartet auf alle Fortgeschrittene und Profis die Speedskating-Herausforderung um den Pokal der Oberbürgermeisterin. Den Startschuss hierzu wird Sven Mania, Leiter des Sportstätten- und Bäderbetriebes der Landeshauptstadt Dresden geben.

Der Startpunkt ist bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen. Nutzen Sie hierzu die Straßenbahnlinien 9 und 13 sowie die S-Bahn bis zum Haltepunkt Dresden-Reick. Allen Teilnehmern empfehlen wir, Stirnlampen mitzubringen, um eventuell nicht voll ausgeleuchtete Streckenabschnitte sicher durchfahren zu können. Die Veranstalter freuen sich auf Ihre Teilnahme.

Der Rundkurs, Start-und Zielpunkt ist unter
http://nachtskatendresden.de/strecken/2010/strecke6.html
einsehbar.

Quelle: Förderverein Dresden skatet e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar