Dresdner Palucca Hochschule erhält 1 Million Euro

Die Palucca Hochschule für Tanz erhält im Rahmen des Bundesprogramm Qualitätspakt Lehre eine Millionen Euro zur Verbesserung der Studienbedingungen +++

Ab 2012 bekommt die Hochschule nun über fünf Jahre insgesamt eine Million Euro zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Qualität der Lehre. Zuvor hatte sich Deutschlands einzige eigenständige Hochschule für Tanz mit ihrem Antrag „Zur Entwicklung innovativer Lehr- und Lernstrategien für ein zeitgemäßes, praxisorientiertes Studium im Tanz (InnoLernenTanz)“ erfolgreich behaupten können.

 „Bildung ist nicht nur Ausbildung. In erster Linie geht es darum die Verbindung von Theorie und Praxis zu stärken, um selbständig denkende, kritisch-analytische und reflektierende Tänzerinnen und Tänzer zu bilden “, so Jenny Coogan, Professorin für Zeitgenössischen Tanz an der Palucca Hochschule. Gemeinsam mit Professor Jose Biondi leitet sie das Projekt. Dabei gehe es um die Optimierung des Studienangebotes und der Lehre. Darüber hinaus sei auch die Forschung im Tanz noch nicht ausreichend etabliert. Die Palucca Hochschule wolle in diesem Bereich stärker wegweisend sein und ihre Erkenntnisse künftig im Sinne eines best-practice Modells anderen künstlerischen Hochschulen und der Tanzforschung zur Verfügung stellen. 

Im Rahmen des Qualitätspakts Lehre stellt der Bund von 2011 bis 2020 den deutschen Hochschulen insgesamt 2 Milliarden Euro zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Lehrqualität zur Verfügung.  Deutschlandweit profitieren derzeit 186 Hochschulen von diesem Bundesprogramm, darunter 30 Kunst- und Musikhochschulen. Quelle: Palucca Hochschule

++

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!