Dresdner Polizei schnappt Einbrecher und Graffitisprayer

Die Polizei nahm zwei Männer auf frische Tat fest, die in eine Wohnung an der Rabenauer Straße eingebrochen waren. Die beiden haben noch weitere Einbrüche begangen. Zudem stellte die Polizei einen Mann, der in der Neustadt Häuser mit Farbe bespüht hat. +++

Am Dienstagnachmittag nahm die Polizei zwei Männer (32/34) fest, die in eine Wohnung an der Rabenauer Straße eingebrochen waren.

Ein Nachbar hatte verdächtige Geräusche gehört und die Polizei verständigt. Die Beamten bemerkten eine aufgebrochene Wohnungstür und nahmen im Inneren die beiden Dresdner vorläufig fest. Der 32-Jährige hatte Einbruchswerkzeug sowie eine kleine Menge Betäubungsmittel bei sich. Desweiteren stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand.

Das Duo wurden am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen beide Haftbefehle. Im Zuge der Ermittlungen und Spurenauswertungen konnte der 34-Jährige zudem als Tatverdächtiger weiterer Einbrüche bekanntgemacht werden. Ihm werden derzeit mehrere Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser in Dresden und Umgebung zugeordnet. Hierzu dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an.

Am Mittwochabend nach die Polizei einen 27-jährigen Mann fest, der mehrere Hausfassaden an der Helgolandstraße, der Gutschmidtstraße und der Fritz-Reuter-Straße mit schwarzer Farbe besprüht hatte.

Zwei Zeugen (27/28) hatten den 27-Jährigen beobachtet und waren ihm gefolgt. Die hinzugerufenen Polizisten stellten den Mann an der Fritz-Reuter-Straße. Er hatte eine Spraydose bei sich und war darüber hinaus selbst noch mit schwarzer Farbe beschmutzt. Er stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol, ein Vortest ergab einen Wert von 2,12 Promille.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 27-Jährige über 30 Schriftzüge an die Fassaden gesprüht. Er wird sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten müssen.

Quelle: Polizei Dresden