Dresdner Polizei sucht Zeugen

Bei einer Auseinandersetzung Samstagnacht in Albertstadt wurde ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt. Mittwoch Morgen wurde ein Fahrradfahrer in Strehlen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Zeugen gesucht. +++

Auseinandersetzung – Polizei such Zeugen

Zeit:        16.04.2011, gegen 00.05 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

In der Nacht zum Samstag kam es an der Haltestelle Königsbrücker Straße / Industriegelände zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. In deren Folge ist ein 17-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Er musste in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt in diesem Zusammenhang wegen gefährlicher Körperverletzung.

An der Auseinandersetzung waren nach bisherigen Ermittlungen zwei Gruppen von jeweils ca. 15 jungen Männern beteiligt. Der Hintergrund der Schlägerei ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Die Polizei fragt: Wer hat die Auseinandersetzung in der Nacht zum 16.04.2011 beobachtet? Wer kann Aussagen zu den Beteiligten machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:        20.04.2011, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Heute Morgen wurde ein Radfahrer (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Teplitzer Straße leicht verletzt. Der 29-Jährige befuhr den Radweg der Teplitzer Straße in Richtung Stadtzentrum. Kurz vor der Einmündung des Fußweges Hildebrandstraße stand ein Kleintransporter rechts neben dem Radweg. Als dessen Fahrer (54) die Tür zum Aussteigen öffnete, übersah er offenbar den Radfahrer. Der 29-Jährige touchierte die Tür, kam zum Sturz und stieß dabei mit einem Rollstuhlfahrer zusammen, welcher auf dem Gehweg wartete. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Rollstuhlfahrer blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Die Dresdner Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, sich zu melden. Insbesondere der Rollstuhlfahrer als auch ein Lkw-Fahrer, der als Ersthelfer am Ort war, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!