Dresdner Projekt „Weihnachtsmarkt im Schuhkarton“

Dresden - Die Weihnachtsmärkte in Sachsen fallen in diesem Jahr ein weiteres Mal aus. Das bedeutet finanzielle Einbrüche für die vielen Händler, die dort ihre Waren anbieten wollten und auf regen Weihnachtsmarktbesuch gehofft haben. Mit einer besonderen Geschenkaktion möchten der Dresdner Gastronom Paul Götze und seine Freunde den Händlern ein wenig Umsatz einbringen und gleichzeitig für ein stärkeres Miteinander plädieren. 

Der Dresdner Gastronom Paul Götze hat sich eine besondere Aktion für die Weihnachtszeit überlegt: „Weihnachtsmarkt im Schuhkarton“. Medienberichten zufolge soll damit Händlern, die ihre Waren nicht mehr auf Weihnachtsmärkten anbieten können, zu etwas mehr Umsatz verholfen werden. Angelehnt an die Samariter-Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ erhält man die Möglichkeit, einem fremden Menschen eine Freude zu bereiten und gleichzeitig selbst beschenkt zu werden. Auf der Website www.weihnachtsmarkt-im-schuhkarton.de wird der Besucher durch die Shops der Händler geführt und kann Waren im Wert von rund 30 Euro bestellen, diese persönlich verpacken und anschließend an eine unbekannte Person verschicken. Jeder, der ein Paket verschickt, erhält auch selbst eins.