Dresdner Rödertalbienen empfangen Hallenser Wildcats

Der Spitzenreiter der Sachsenoberliga empfängt den Tabellenzehnten der 2. Bundesliga Nord.

Am Freitag präsentiert die Spielgemeinschaft Rödertal-Weinböhla den Handballfreunden in der Region einen Leckerbissen. In der Nassauhalle Weinböhla empfangen die Rödertalbienen in einem Freundschaftsspiel das Bundesligateam des SV Union Halle-Neustadt – die Wildcats.

Beide Mannschaften überbrücken damit die Punktspielpause – die Wildcats spielen in der 2. Bundesliga erst am 25. Oktober wieder, nämlich gegen den PSV Recklinghausen und die Rödertalbienen gar erst am 1. November im Pokal gegen die HSG Neudorf/Döbeln.

Auf Seiten der Gastgeberinnen wird auf jeden Fall Jurate Kiskyte fehlen, sie spielt in der EM-Qualifikation für Litauen am Mittwoch in Mazedonien und am Sonntag zu Hause gegen Kroatien. Mit dem Spiel am Freitag knüpfen beide Vereine an ihre freundschaftliche Beziehung an, die mit der Teilnahme der Rödertalbienen am 3. Handball-Juniorcup 2009 des SV Union Halle-Neustadt am 16. August ihren Anfang nahm.

Dort unterlagen sie den Wildcats zwar klar mit 8:23, helfen dem aufstiegsambitionierten Team von der Saale aber gern, nach einem klassischen Fehlstart in die Saison weiter an Selbstvertrauen zu gewinnen und schließlich in der Tabelle nach oben zu klettern. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Spielbeginn ist 20 Uhr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar