Dresdner Romain-Rolland-Gymnasium erhält Exzellenzlabel für Mehrsprachigkeit

Die Schüler können das Exzellenzlabel CertiLingua neben ihrem Abitur erwerben. Es ist ein Qualitätsnachweis für überdurchschnittliche Fähigkeiten in mindestens zwei weiteren Sprachen neben ihrer Muttersprache. +++

Derzeit sind 195 Schulen in sieben europäischen und elf deutschen Partnerländern beteiligt. Bisher wurden 1.420 Schüler europaweit mit dem Label ausgezeichnet, davon 190 aus Sachsen.

Um das Zertifikat zu bekommen, müssen die Schüler neben den zwei Fremdsprachen und dem Fremdsprachenunterricht in einem Sachfach auch ein interkulturelles Begegnungsprojekt durchführen. Zum größten Teil gehen die Schüler dafür in das Land ihrer Partnerschulen und Arbeiten zum Beispiel in der dortigen Stadtverwaltung oder erforschen das Schulleben in der Partnerregion. Die Ergebnisse dieses europäisch-internationalen Kooperationsprojekts müssen die Schüler abschließend in einer schriftlichen Arbeit dokumentieren.

CertiLingua® wurde gemeinsam mit Bildungsministerien weiterer Bundesländer und europäischer Partnerländer entwickelt – darunter auch zwischen den Nachbarländern an Elbe/Labe.

Insgesamt gibt es 9 CertiLingua Schulen in Sachsen:
Martin-Rinckart-Gymnasium Eilenburg
Georgius-Agricola-Gymnasium Glauchau
Anton-Phillip-Reclam-Gymnasium Leipzig
Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna
Georgius-Agricola-Gymnasium Chemnitz
Romain-Rolland-Gymnasium Dresden
Christoph-Graupner-Gymnasium Kirchberg
Magnus-Gottfried-Lichtwer-Gymnasium Wurzen
Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar