Dresdner Sänger René Ulbrich spendet Ticket-Einnahmen für Flutopfer

“Da ich aktiv an der Fluthilfe und den Aufräumarbeiten in Dresden beteiligt bin, kann ich mit Stolz behaupten, dass der Zusammenhalt in den Krisengebieten riesengroß und sehr beeindruckend ist.“ so René Ulbrich. Das Spendenkonzert findet am 26.10. im Alten Schlachthof statt. +++

Der gebürtige Dresdner Schlagersänger René Ulbrich, hat sich aufgrund der Ereignisse in Ostdeutschland dazu entschlossen, einen Teil der Ticketeinnahmen aus seinem 2. Hallenkonzert für die Flutopfer zu spenden. Das Spendenkonzert findet am 26.10.13 im „Alten Schlachthof“ in Dresden statt.

„Erst im April dieses Jahres bin ich von Bayern zurück in meine Heimatstadt Dresden gezogen. Ich wusste nicht, was mich zwei Monate später hier erwarten würde. Da ich aktiv an der Fluthilfe und den Aufräumarbeiten in Dresden beteiligt bin, kann ich mit Stolz behaupten, dass der Zusammenhalt in den Krisengebieten riesengroß und sehr beeindruckend ist. Das bereitet mir jedes Mal, wenn ich daran denke, eine Gänsehaut und ich habe großen Respekt vor allen Helfern, Einsatzkräften und hege Mitgefühl für alle Betroffenen“, so René Ulbrich.

Geschichten, die die Menschen bewegen, wie die Flutkatastrophe, sind es, die der Sänger, Komponist und Produzent in seiner Musik auf poetische Art und Weise verpackt und damit den Nerv seines Publikums trifft. Nicht nur deshalb fühlt sich René Ulbrich, der 2011 als Preisträger in der Kategorie „Bester Schlagersänger“ des „Deutschen Rock- und Pop-Preis“ benannt wurde, mit seinen Fans so sehr verbunden, dass er bei seinem nächsten Konzert aktiv etwas für die Betroffenen tun möchte: „Ich habe spontan beschlossen zu helfen, und von jedem verkauften Ticket für mein Hallen-Konzert im ‚Alten Schlachthof‘ je zwei Euro an Dresdner Flutopfer zu spenden“, erklärt er.

Quelle: Mainstream Media AG

Die Sendung „Nachtschicht“, in der René Ulbricht zu Gast bei Sophia Matthes ist, sehen Sie unter diesem Link.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar