Dresdner Sezession – Ausstellung in der Städtischen Galerie

Dresden - Eine neue Ausstellung widmet sich der einflussreichen Künstlergruppe der Dresdner Sezession 1919.

Unter dem Leitspruch "Signal zum Aufbruch" wirft die Städtische Galerie Dresden einen Blick zurück auf die Künstlergruppe der Dresdner Sezession. Sie gründete sich vor 100 Jahren in der Umbruchszeit zwischen erstem Weltkrieg und Weimarer Republik. Dazu gehörten berühmte Maler wie Otto Dix und Lasar Segall. In ihren Werken verarbeiteten sie die Gräuel des ersten Weltkriegs und wollten zum Aufbruch ermutigen. Die Ausstellung läuft bis zum 15. September und kann Dienstag bis Donnerstag, Samstag und Sonntag 10-18 Uhr, sowie Freitag 10-19 Uhr besucht werden. Freitags ist der Eintritt ab 12 Uhr sogar kostenlos.