Dresdner Sozialdemokraten wechseln die Perspektive

SPD-Landtagsabgeordnete und Städträte verkaufen Obdachlosenzeitungen, betreuen Kinder, musizieren mit Menschen mit Behinderung und begleiten Senioren durch den Tag – in dieser Woche zur Aktion “Perspektivwechsel“. +++

In der diesjährigen Woche zur Aktion „Perspektivwechsel“ der Wohlfahrtsverbände vom 23.-27. August beteiligen sich auch die Dresdner SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Eva-Maria Stange und Sabine Friedel, sowie der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Dr. Peter Lames und der Stadtrat und sozialpolitische Fraktionssprecher Richard Kaniewski.

„Wir unterstützen das Anliegen der Wohlfahrtsverbände, Entscheidungsträgern die Rahmenbedingungen sozialer Arbeit nahezubringen“, so die Dresdner SPD-Vorsitzende Sabine Friedel: „Soziale Arbeit wird oft eher unsichtbar geleistet und ist für viele selbstverständlich. Wir möchten mit unserer Teilnahme an der Aktion die große Motivation und hohe Fachlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würdigen und sind sehr neugierig auf unseren Perspektivwechsel.

Die Perspektivwechsel im Einzelnen:

Montag, 23.08. 2010, Stadtrat Richard Kaniewski hilft in der Tagesspflege der Volkssolidarität auf der Trachenberger Straße in Dresden-Pieschen und wird pflegebedürftige ältere Menschen durch den Tag begleiten.

Dienstag, 24.08.2010, SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Peter Lames wird im Wohnheim für Körperbehinderte Kinder und Jugendliche der Arbeiterwohlfahrt (AWO) auf der Fischhausstraße (Dresden-Neustadt) mit den Kindern musizieren und dem Pflegepersonal zur Hand gehen.

Freitag, 27.08.2010, die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Eva-Maria Stange wird in der Kindertagesstätte „Tausendfuß“ des Jugendsozialwerks Nordhausen e. V. auf der Ockerwitzer Straße (Dresdner Westen) bei der Kinderbetreuung helfen.

Dienstag, 31.08.2010, die Dresdner SPD-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Sabine Friedel wird bei der Dresdner Obdachlosenzeitung Drobs in der Redaktion, bei der Betreuung der Obdachlosen und im Verkauf helfen.

Quelle: Aktion „Perspektivwechsel“

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar