Dresdner SPD präsentiert Wahlkampfprogramm

Dresden - „Sozial. Demokratisch. Dresden lebenswert.“ So will die SPD Dresden die sächsische Landeshauptstadt in den kommenden fünf Jahren gestalten. Am Montag präsentierte die Stadtratsfraktion deshalb ihr Wahlkampfprogramm. Darin haben die Dresdner Sozialdemokrat*innen vier Kernbereiche ausgewiesen, die den Wahlkampf bis zum 26. Mai dominieren werden. Dazu gehören die Themen Wohnen, Mobilität, Soziales und Bildung.

Auch Verkehrspolitisch wollen die Sozialdemokraten neue Akzente setzen. Stefan Engel, Spitzenkandidat im Wahlkreis Pieschen, erläutert, dass „Mobilität als Lebensqualität" künftig mehr in den Fokus genommen werden soll. Der Nahverkehr müsse deshalb dichter getaktet, pünktlicher und komfortabler gemacht werden. Zeitgleich soll aber auch die Attraktivität umweltschonender Fortbewegungsmitteln wie Fahrräder im Blick behalten werden. In diesem Zusammenhang will die Stadtratsfraktion auf das bereits bestehende und gute Gesundheits- und Sozialwesen aufbauen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Insgesamt 109 Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen werden am 26. Mai bei der Stadtratswahl kandidieren. Anders als noch in der vergangenen Legislatur setzt die Dresdner SPD auf Frauenpower. Die 11 Listen werden dabei von sechs Frauen und fünf Männern angeführt. Weitere 213 Personen kandidieren auf den Listen der SPD für die Stadtbezirksbeiratswahlen und die Ortschaftswahlen.