Dresdner Stadträte wußten nichts von neuem Investor für´s Wiener Loch

30.000 Euro kostet die Stadt Dresden das Wiener Loch pro Monat. Möglicherweise kann die Stadt dieses Geld bald für andere Zwecke investieren. Denn für Dresdens Schandfleck in der Innenstadt scheint ein Investor gefunden zu sein. +++

Es ist eine unendliche Geschichte. Die Geschichte des Wiener Loches in Dresden.
In den vergangenen Jahren wurden viele Luftschlösser in Dresdens wohl berühmtester Baugrube gebaut.

Doch nun gibt es einen neuen Investor, der das Wiener Loch kaufen will.

Die Hamburger Revitalis Real Estate AG plant das 8.700 Quadratmeter große Areal am Wiener Platz für 9,5 Millionen Euro zu kaufen.
Die Aktiengesellschaft will am sogenannten Prager Carée Wohnungen im gehobenen Standard und Handelsflächen entlang der Prager Straße errichten.

Diese Pläne waren bisher wohl so geheim, dass sogar die Dresdner Stadträte positiv überrascht waren.

Umfrage Stadträte Der künftige Bauherr die REVITALIS Real Estate, war für ein Interview am Freitag noch nicht zu erreichen.

Der Stadtrat soll nun in seiner Sitzung am 22. November über eine Änderung des Bebauungsplanes sowie den Verkauf des Grundstücks entscheiden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!