Dresdner Striezelmarkt: Sperrung der Wilsdruffer Straße

Zeitweise Sperrung der Wilsdruffer Straße auch am dritten Advents-Wochenende – am Sonnabend, 13. Dezember, von 8 bis 22 Uhr und am Sonntag, 14. Dezember, von 8 bis 22 Uhr. Des weiteren ist es nicht möglich, die Tiefgarage Altmarkt über diese Fahrspur zu erreichen. +++

Am dritten Advents-Wochenende finden auf und um den Striezelmarkt größere Veranstaltungen statt. Dazu gehören die Sternstunden – die lange Striezelnacht, das Pyramidenfest und das Schwibbogenfest.
Aus diesem Grund kommt es wieder zu einer halbseitigen Sperrung der Wilsdruffer Straße aus Richtung Postplatz in Richtung Pirnaischer Platz für den Kfz-Verkehr. Im Einzelnen betrifft das am Freitag, 12. Dezember, von 14 bis 24 Uhr, am Sonnabend, 13. Dezember, von 8 bis 22 Uhr und am Sonntag, 14. Dezember, von 8 bis 22 Uhr. Des weiteren ist es nicht möglich, die Tiefgarage Altmarkt über diese Fahrspur zu erreichen. Die Straßenbahnen fahren ohne Einschränkungen.

Der Dresdner Striezelmarkt, das sind über 230 Händler und Tausende Besucher täglich aus Dresden und aller Welt. Über 17 000 Menschen sind zeitweise gleichzeitig auf dem Markt, insgesamt jedes Jahr über 2,5 Millionen Menschen. Ein solches Besucheraufkommen birgt Risiken, die erkannt und verhindert werden müssen. In Zusammenarbeit mit der Kommunikationsagentur Schröder, die auch das Sicherheitskonzept für den Tag der Sachsen verantwortet, hat die Stadt ihr bewährtes Sicherheitskonzept für den Striezelmarkt weiterentwickelt. Ein darin enthaltener Aspekt ist die halbseitige Sperrung der Wilsdruffer Straße während speziellen Festen im Zuge des Striezelmarktes.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar