Dresdner Titans: Schock vorm Sachsenduell

Vor ihrem richtungweisenden Auswärtsauftritt am morgigen Samstag um 18:30 Uhr beim BC Zwickau mussten die Dresden Titans unter der Woche eine Schreckensnachricht hinnehmen.

Wie medizinische Untersuchungen ergaben, hat sich US-Center Joseph Polite schwerer verletzt, als zunächst angenommen. Eine Kernspintomographie (MRT) am Montag diagnostizierte einen Meniskusanriss im rechten Knie, der den 2,02-Riesen auf unbestimmte Zeit außer Gefecht setzt. Bereits am Donnerstag wurde Polite ins Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt eingewiesen, wo eine Knie-Arthroskopie Klarheit über die schwere der Verletzung bringen soll. Jo ist in guten Händen , versichert Titans-Geschäftsführer Gert Küchler. Er wird noch diese Woche operiert, so dass wir nächste Woche wissen, wie lange er genau ausfallen wird. Anschließend sehen wir dann weiter. Ohne ihren US-Hünen schlägt gegen den Tabellenvierten aus Westsachsen somit erneut die Stunde von Titans-Gaucho Nacho Gonzalez, der Polite schon beim Sparkassen Gameday am vergangenen Wochenende mit 15 Punkten gegen den USC Leipzig eindrucksvoll vertrat.

Das ist die Chance, auf die Nacho drei Monate warten musste. Er hat die gesamte Vorbereitung mit durchlaufen, steht voll im Training, einzig was seinen Einsatz verhinderte, war die Ausländerbeschränkung, die uns die Liga auferlegt hat , erklärt Titans-Trainer Ronny Schönau. Durch Polites Ausfall wird Gonzalez fortan den zweiten Ausländerplatz im Aufgebot der Titanen neben US-Flügelspieler Larry Johnson einnehmen. Zudem will Schönau die Lücke, die Polite hinterlässt, in Zwickau mit gutem Teamplay schließen. Ich denke, wir haben auch gegen Leipzig bewiesen, dass die Mannschaft mit den Teams aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann. Wer weiß, vielleicht wartet in Zwickau ein Gegner mit ähnlichen Sorgen. Schließlich zog es vor 14 Tagen BC-Top-Scorer Mathew Hall (24,8 PpS) in Richtung Luxemburg. Offen ist nur, ob denn für ihn bereits Ersatz gefunden wurde.

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.