Dresdner überrascht Einbrecher

Dienstagabend hat ein Wohnungsinhaber an der Marienberger Straße Einbrecher überrascht. Ihnen gelang die Flucht. Die Polizei prüft, ob die Täter für vier weitere Einbrüche am Dienstag in Frage kommen. +++

Einbrecher überrascht – Zeugen gesucht

Zeit:        27.11.2012, 18.35 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Dienstagabend brachen Unbekannte in eine Wohnung an der Marienberger Straße ein und wurden dabei vom Wohnungsinhaber (50) überrascht.

Als der Mann nach Hause kam, bemerkte er kurzzeitig Licht in seiner Wohnung. Er beschleunigte daraufhin seine Schritte und sah erneut einen Lichtschein in einem Gebüsch nahe seines Balkons. Der 50-Jährige näherte sich weiter und erkannte zwei Männer. Dann bemerkte er, dass die Balkontür seiner Wohnung offenstand. Er sprach die Unbekannten an, wobei einer auf ihn zugelaufen kam. Dieser hatte einen länglichen Gegenstand in der Hand, weshalb der 50-Jährige zurückwich. Die Einbrecher nutzten die Situation aus und verschwanden. Der Wohnungsinhaber folgte ihnen und sah sie mit einem Pkw in Richtung der Kipsdorfer Straße davonfahren. Im Nachhinein musste der Mann feststellen, dass die Einbrecher seine Wohnung durchsucht und eine Digitalkamera mit Zubehör im Gesamtwert von rund 700 Euro gestohlen hatten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach den Tätern:

Die erste Person ist etwa 170 cm bis 175 cm groß, von kräftiger, sportlicher Gestalt und hat ein kantiges Gesicht mit kräftigen Wangenknochen. Weiterhin hat der Unbekannte einen schmalen Mund, breite Nasenflügel und dicke Augenbrauen. Er trug einen dunkelblauen Anorak mit Aufnähern. Die Aussprache des Mannes wurde als osteuropäisch beschrieben. Der zweite Täter ist größer, hat ein breites Gesicht und trug dunkle Bekleidung.

Die Einbrecher waren mit einer dunklen Limousine mit osteuropäischem Kennzeichen unterwegs.

Wer hat die Unbekannten bei ihrer Tat oder im Umfeld des Tatortes beobachtet? Wer kann Angaben zu ihrer Identität bzw. ihrem Aufenthalt machen? Wem ist der Pkw im Bereich des Tatortes aufgefallen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer  (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Kriminalpolizei prüft, ob die Täter für vier weitere Einbrüche am Dienstag in Frage kommen: 

Zeit:        27.11.2012, 07.30 Uhr bis 16.50 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

In einem Mehrfamilienhaus an der der Anton-Graff-Straße hebelten Unbekannte die Tür einer Wohnung im zweiten Obergeschoss auf. Sie durchsuchten die Räume nach Bargeld und stahlen letztlich 30 Euro aus einer Spardose.

Zeit:        27.11.2012, 08.30 Uhr bis 12.45 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

An der Bergmannstraße hebelten Einbrecher die Tür einer Wohnung im ersten Obergeschoss auf. Bei ihrer Suche nach Bargeld zerschlugen sie ein Behältnis und stahlen daraus rund 200 Euro.

Zeit:        27.11.2012, 18.15 Uhr bis 20.15 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein gekipptes Fenster einer Hochparterrewohnung zog an der Schulgutstraße Einbrecher an. Sie hebelten das Fenster auf und stiegen anschließend in die Wohnung ein. Die Täter durchsuchten Schränke und Behältnisse. Letztlich stahlen sie eine Armbanduhr sowie Schmuck im Wert von rund 600 Euro.

Zeit:        27.11.2012, 06.30 Uhr bis 20.05 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Als ein 29-Jähriger gestern Abend in seine Wohnung am Schilfweg kam, stellte er fest, dass jemand versucht hatte einzubrechen. Dem Mann fiel auf, dass es in der Wohnung zog. Als er sich genauer umsah, bemerkte er Beschädigungen an der Balkontür. Offenbar hatten Unbekannte versucht, die Tür aufzuhebeln.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar