Dresdner Umweltgespräche gehen in die letzte Runde

Am Montag, 26. November, ab 19 Uhr findet im Festsaal des Dresdner Stadtmuseums die vierte und letzte Veranstaltung der Dresdner Umweltgespräche zum Element Erde statt. +++

Unter dem Titel „Naturschutz in der Spaßgesellschaft“ diskutiert das vierköpfige Podium über den Schutz und die Nutzung der Elbwiesen – im Hinblick auf Freizeit- und Erholungswert aber auch hinsichtlich deren Funktion als Landschaftsschutzgebiet. Podiumsteilnehmer sind Jürgen Altmeyer vom Umweltamt, Dr. Rolf Steffens vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband Sachsen e. V., Jochen Flade vom IG Weinbergkirche e. V und Matthias Pfitzner von der PAN Veranstaltungslogistik und Kulturgastronomie GmbH. Der Eintritt ist frei.

„Die Elbwiesen sind ein beliebtes Ausflugsziel und stellen für verschiedene Veranstaltungen wie das Stadtfest oder die Filmnächte den Rahmen“, erklärt Sebastian Schmidt, vom Dresdner Umweltamt wo er für den Naturschutz zuständig ist. „Die Besonderheit und auch der Erholungswert der Elbwiesen sind eng an den einzigartigen Naturraum gekoppelt, den wir unbedingt erhalten und schützen müssen – dafür werben wir bei den Bürgerinnen und Bürgern aber auch den Veranstaltern“, ergänzt Schmidt.

In der Reihe „Vier Elemente – Dresdner Umweltgespräche“ luden das Dresdner Umweltamt und das Umweltzentrum Dresden im November zu vier informativen Veranstaltungen im Stadtmuseum ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten an den vier aufeinanderfolgenden Montagen spannende Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen der Umweltpolitik in Dresden verfolgen. Zur letzten Veranstaltung sind alle Dresdnerinnen und Dresdner wieder herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und mit zu diskutieren. Umrahmt wird die Veranstaltung von der Musik des Kammerensembles Serenata Saxonia.

Die Veranstaltungen finden im Festsaal des Dresdner Stadtmuseums, Wilsdruffer Straße 2 statt. Der Eintritt ist frei. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Alle Informationen zur Veranstaltung und sämtliche Kontaktdaten stehen online unter www.dresden.de/4Elemente zur Verfügung.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!