Dresdner Uni-Gästehaus brennt lichterloh!

Am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr hat es einen schrecklichen Brand in Dresden-Südvorstadt gegeben. Der Küchentrakt eines Uni-Gästehauses ist vollständig abgebrannt. Die 57 Gäste können sich in Sicherheit bringen. +++

Großeinsatz für die Dresdner Feuerwehr in der Nacht zum Freitag: Die oberen Etagen wurden bei dem Brand vollständig zerstört.

In einer Küche im vierten Obergeschoss eines Gästehauses war es zum Brand gekommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits auf die gesamte Küche ausgebreitet. Flammen schlugen aus dem Fenster. 

Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich auf den betreffenden Etagen keine Personen mehr auf.

Durch das Personal des Hauses wurden die Gäste informiert und zum Verlassen der Zimmer aufgefordert. Die Gäste konnten das Gebäude ohne Gefährdung verlassen. Sie hielten sich vor bzw. im Foyer des Hauses auf. Durch die Feuerwehr wurde für den Aufenthalt der Gäste während des Einsatzes ein Bus der Verkehrsbetriebe angefordert.

Zur Brandbekämpfung wurde je ein Strahlrohr über die Drehleiter und über den Treppenraum vorgenommen. Ein weiterer Einsatztrupp kontrollierte die angrenzenden Bereiche. Lüfter kamen zum Einsatz.

Durch die Leitung des Gästehauses wurde für die meisten Gäste eine Hotelunterbringung organisiert. Einzelne Gäste, die ohnehin am Freitag abreisen wollten, verblieben jedoch in Zimmern der beiden unteren Geschosse.
Die Einsatzleitung der Feuerwehr betonte, dass das Personal des Gästehauses sehr umsichtig handelte. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen.

Alarmiert wurden die Löschzüge der Feuerwachen Löbtau und Neustadt, die Freiwillige Feuerwehr Kaitz und der Einsatzführungsdienst.

Quelle: Audiovision Chemnitz, Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!