Dresdner Verkehrsentwicklungsplan wird auf europäischer Ebene vorgestellt

Der Dresdner Verkehrsentwicklungsplan VEP 2025plus ist Thema im italienischen Perugia: Auf der Jahreskonferenz des europäischen Netzwerkes Polis stellt Dresden die bisherigen Zwischenergebnisse vor. +++

Die hiesigen Erfahrungen sind von großem Interesse, denn Dresden geht mit seiner frühzeitigen Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Öffentlichkeit neue Wege.

Das europäische Netzwerk Polis vereint etwa 70 Städte und Regionen sowie ÖPNV- und Forschungseinrichtungen, die sich mit Fragen eines nachhaltigen Verkehrs in der Stadt beschäftigen. Einmal im Jahr kommen nicht nur die Mitglieder des Netzwerkes, sondern auch Fachleute aus ganz Europa zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen in Sachen Mobilität auszutauschen und über mögliche Kooperationen zu diskutieren. Perugia ist seit Beginn des Jahres Präsident von Polis und richtet die Jahreskonferenz aus. In den beiden Vorjahren war Dresden Präsident.

Auf der Jahreskonferenz wird unter anderem auch das EU-Projekt CENTRAL MEETBIKE vorgestellt, das sich mit der Stärkung des Radverkehrs beschäftigt und in dem auch Dresden und das Netzwerk Polis mitarbeiten. Die Präsentation des EU-Projektes übernimmt der Lead Partner aus der Tschechischen Republik.

Neben der Jahreskonferenz findet auch die Mitgliederversammlung von Polis statt, auf der unter anderem der Präsident für 2013 gewählt wird. Perugia hat sich dafür beworben und möchte seine Präsidentschaft um ein Jahr verlängern.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!