Dresdner Volleyballerinnen verlieren in Leipzig

Die Zweitligavolleyballerinnen des VC Olympia Dresden mussten eine Auswärtsniederlage einstecken. Im Spiel gegen den SV Lok Engelsdorf unterlag das Team von Jens Neudeck mit 1:3. +++

Allerdings spiegelt das Ergebnis nicht wirklich den Spielverlauf wieder. Die ersten beiden Sätze im Gymnasium Engelsdorf gingen mit 25:23 und 25:22 knapp an die Hausherrinnen.

Doch dann wurden die Dresdnerinnen stärker, Engelsdorf brach kurzzeitig ein. Die Folge: Der VCO Dresden gewann den dritten Satz klar mit 25:19. Auch im vierten Satz blieb es spannend. Engelsdorf und Dresden lagen lange Zeit gleichauf, erst am Ende erkämpften sich die Lok-Spielerinnen den Sieg. Das Ergebnis war letztendlich verdient, das sahen auch beide Trainer so.

Der VCO Dresden liegt auf dem sechsten Platz der 2. Volleyball Bundesliga Süd. Nächsten Freitag geht’s zum Sachsenderby nach Chemnitz.