Dresdner Winterdienst am Wochenende zwischen 4 und 21 Uhr im Einsatz

Bei den Streueinsätzen bilden Gefällestrecken, Buslinien und Brücken in Dresden besondere Schwerpunkte. +++

Heute Morgen startete der Dresdner Winterdienst um 3 Uhr mit voller Besetzung in den Arbeitstag. Er konzentriert sich auf das zu betreuende Hauptstreckennetz. 54 Personen sind mit 43 Räum- und Streufahrzeugen unterwegs. Die Schneeschieber mussten vor allem in den Höhenlagen des Stadtgebietes ran, denn dort gab es streckenweise Verwehungen. Im Übrigen bilden für die Streueinsätze Gefällestrecken, Buslinien und Brücken besondere Schwerpunkte. Die Temperaturen liegen derzeit bei Minus zwei Grad und es soll auch in den nächsten Tagen unter Null bleiben. Trotz nur vereinzelter Schneeschauer in der Prognose plant der Winterdienst auch am Wochenende seinen Einsatz, mindestens zwischen 4 Uhr und 21 Uhr.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!