Dresdner Delegationen in St. Petersburg

Dresden - Neue Direktfluglinie, Wirtschaftsforum und Stadtjubiläum stehen auf der Agenda der Dresdner Deligation die am 24. Mai 2018 nach St. Petersburg gereist ist.

Stadträte aus allen Fraktionen, Verwaltungsfachleute sowie Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Tourismus haben sich unter der Leitung von Oberbürgermeister Dirk Hilbert am Donnerstag, dem 24. Mai 2018, auf den Weg nach St. Petersburg gemacht. Anlass der Reise sind die Bewerbung der neuen Direktflugverbindung zwischen St. Petersburg und Dresden, das Internationale St. Petersburger Wirtschaftsforum 2018 und das 315. Jubiläum der Gründung St. Petersburg.

OB Hilbert freut sich auf das Treffen mit Gouverner Poltawtschenko und wird gemeinsam mit dem Petersburger Stadtoberhaupt eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit der Partnerstädte für die kommende Jahre unterzeichnen.

© Sachsen Fernsehen

Im Vorfeld dazu stehen mehrere Gespräche auf dem Programm. Bei allen Begegnungen will die Delegation kräftig die Werbetrommel für Dresden als Wirtschaftsstandort und attraktive Reisedestination rühren. Auch die Dresdner Bewerbung Kulturhauptstadt Europas 2025 wird ein wichtiger Punkt bei den Gesprächen sein.

Die Dresdner Delegation nutzt dabei die neue Direktfluglinie Dresden – St. Petersburg, die seit Ende April 2018 zwei Mal wöchentlich Privat- und Geschäftsreisende schnell und komfortabel ans Ziel bringt.