Dresdner Woba Wohnungen gehen an die Börse

Die Wohnungen der Woba gehen an die Börse.

Als Termin für den Handel auf dem Parkett ist der 23. Oktober vorgesehen. Gehandelt werden die Aktien durch die Immobilienholding Gagfah.

Investor Fortress hatte im April 48.000 Wohnungen der WOBA Dresden gekauft.

Das Aktienvolumen in Höhe von 853 Millionen Euro währe das zweitgrößte des Jahres 2006.

Fortress hält künftig drei viertel der Aktien.

Kleinanzeigen auf Dresden-Fernsehen.de