Dresdner Zebrajunges bekommt zehn Patentanten

Im Zoo Dresden hat das Zebrajunge „Rijad“ am Dienstag gleich zehn Patentanten bekommen. Das nur aus Frauen bestehende Team der Marketingagentur Par.X übernahm die Fürsorge des kleinen Hengstes. +++

Im Zoo Dresden hat das Zebrajunge „Rijad“ am Dienstag gleich zehn Patentanten bekommen. Das nur aus Frauen bestehende Team der Marketingagentur Par.X übernahm die Fürsorge des kleinen Hengstes. Damit ist er der erste Mann im Team. Passend dazu bedeutet „Rijad“ auch „starker Mann“. 

Interview im Video mit  Michaela Gornickel, Geschäftsführerin

Das Zebra wurde vor allem wegen seiner afrikanischen Wurzeln als Patentier gewählt. Denn damit steht es in engem Zusammenhang mit der Benefizgala „HOPE“, die von der Agentur organisiert wird. Damit soll der Kampf gegen Aids in afrikanischen Ländern unterstützt werden. Die HOPE Gala findet dieses Jahr am 29. Oktober in Dresden statt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar