DREWAG kauft Windpark in Sachsen

Durch den neuen Zukauf können insgesamt 30.000 Haushalte mit grünem Strom versorgt werden. +++

Mit der jüngsten Beteiligung an einem Windpark bei Reichenbach mit drei Windenergieanlagen verfügt die DREWAG mittlerweile über 26 Megawatt (MW) Nennleistung an Windenergie, verteilt über drei Parks in Sachsen und Sachsen-Anhalt. „Damit können nun insgesamt 30.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden; in windreichen Jahren sogar deutlich mehr“, so DREWAG – Geschäftsführer Reiner Zieschank. Die Anlagen wurden von dem Dresdner Projektentwickler BOREAS Energie GmbH projektiert und in Betrieb genommen; es handelt sich dabei um Windräder des Typs Vestas V 90 mit einer Nennleistung von 2 MW. Beide Unternehmen planen, auch bei der Vermarktung von Grünstrom enger zu kooperieren.

„Wir werden weiterhin jährlich rund 20 Million EUR in erneuerbare Energien investieren“, so Reiner Zieschank. Auch Biogas spielt bei dieser Strategie eine entscheidende Rolle. Ende 2010 wurde in Klotzsche eine kleinere Anlage in Betrieb genommen. Dort werden im  BHKW-Modul mit einer elektrischen Leistung von 500 kW 2400 MWh Strom und 3500 MWh Fernwärme pro Jahr erzeugt.

In Haßlau bei Döbeln nähern sich die Bauarbeiten am zweiten Biogasprojekt dem Ende. Hier wird das Biogas aufbereitet und als Bioerdgas mit einer Gaseinspeiseleistung von 7,7 MW in das Erdgasnetz eingespeist und in hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen der DREWAG in Dresden energetisch genutzt.

Quelle: DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!