DREWAG und ENSO bauen am Hauptbahnhof

Dresden - Die Energie-Versorger haben beschlossen, eine gemeinsame Hauptverwaltung als Anbau an das City Center am Hauptbahnhof zu errichten. Hintergrund ist die angestrebte Fusion beider Unternehmen. Der Baubeginn ist 2020 geplant. Das Gebäude soll durch eine Projektgesellschaft, an der DREWAG und ENSO zu je 50% beteiligt sind, gebaut und betrieben werden. Die Kosten belaufen sich auf 70 Mio. Euro. Die Mitarbeiter aus dem WTC sollen in die Hauptverwaltung einziehen.

Zudem wurde als weiterer Schritt auf dem Wege der Integration beider Unternehmen und der gesamten Unternehmensgruppe ein gemeinsamer Arbeitsdirektor und Vorstand – Lars Seiffert von der DVB – bestellt. Hierzu muss im Dezember noch der Stadtrat entscheiden, damit er ab Januar seine Arbeit aufnehmen kann. In einem Gemeinschaftsbetrieb (ENSO, ENSO NETZ, DREWAG, DREWAG NETZ, DRECOUNT) mit 3.300 Mitarbeitern gibt es dann einen Arbeitsdirektor und zukünftig einen mitbestimmten Aufsichtsrat. Außerdem wurde Dr. Frank Brinkmann zum Vorsitzenden des Vorstandes der ENSO gewählt. Diese Position war seit rund 6 Jahren unbesetzt.