Dritte Niederlage für Dresden in der Champions-League

Für den Dresdner SC sind die Chancen, in der Champions-League die Play-offs zu erreichen, nach der jeweils dritten Niederlage im dritten Spiel nur noch gering. +++

 
Dresden war zwar beim 1:3 gegen ASPTT Mulhouse lange auf Augenhöhe, musste dann aber doch dem Gegner gratulieren.

Bundesliga und DVV-Pokal waren zunächst einmal zweitrangig: Der Dresdner SC und sein Trainer Alexander Waibl hatten den Fokus klar auf das Champions League-Spiel gegen ASPTT Mulhouse gelegt. Doch nach dem Pokal-Aus in Wiesbaden gab’s zwei Tage später die nächste Enttäuschung beim DSC: Nach dem 1:3 bewahrt die Dresdnerinnen nur noch ein 3:1-Erfolg im Rückspiel in Mulhouse vor dem Ausscheiden. Dabei hatte der DSC einen Start nach Maß erwischt, konnte aber das Niveau nicht halten. „Letzten Endes ist das Aufschlagspiel die Basis für das Ergebnis”, erklärte Trainer Waibl. Anfangs machte Dresden nämlich viel Druck mit dem Service, ab Satz zwei dann Mulhouse. In der Folge mussten die Gastgeber stets einem Rückstand hinterherlaufen.

Quelle: Deutsche Volleyball Liga

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!