Drittes Dialogforum „Miteinander in Sachsen“ am 21. April

Am 21. April setzt die Staatsregierung ihr Dialogforum „Miteinander in Sachsen“ fort. Für die dritte Veranstaltung sind Bürger nach Chemnitz ins Staatliche Museum für Archäologie eingeladen. Anmedlung bis 6. April unter www.dialogforum-sachsen.de. +++

Am 21. April setzt die Staatsregierung ihr Dialogforum „Miteinander in Sachsen“ fort. Für die dritte Veranstaltung sind Bürgerinnen und Bürger nach Chemnitz ins Staatliche Museum für Archäologie eingeladen. Ab heute kann man sich bis 6. April dafür unter www.dialogforum-sachsen.de anmelden.

„Die bisherigen Dialogforen haben gezeigt, wie wichtig das einander Zuhören ist. Nur wenn man offen ist für die verschiedenen Argumente, lassen sich gemeinsam auch Lösungen entwickeln“, so Ministerpräsident Stanislaw Tillich. „Ich wünsche mir, dass noch mehr Bürgerinnen und Bürger mitwirken und aktiv von diesem Angebot zum direkten Dialog Gebrauch machen.“

Am dritten Dialogforum nehmen neben dem Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich auch die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, der Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow, der Präsident der Landesdirektion Sachsen, Dietrich Gökelmann sowie Vertreter der Stadt Chemnitz teil. Zu den Tischdiskussionen sind außerdem Abgeordnete des Sächsischen Landtages eingeladen.

Wie beim zweiten Dialogforum stehen für die Tischdiskussion erneut die Themen „Asyl und Integration“ sowie „Bürger, Gesellschaft und Politik“ zur Auswahl. Die 300 Plätze werden bei höherer Anmeldezahl per Los vergeben.

Weitere Informationen zu den vergangenen Dialogforen, erste Ergebnisse und Rückmeldungen der Teilnehmer sind unter www.sachsen.de zu finden.